EMK

Deutsch-Französisches Forum in Straßburg 2016

14.12.2016 Justine Bitam & Annabelle Betz

Bericht von Justine Bitam & Annabelle Betz

 

„Was heißt eigentlich EMK?”, „Mais où se trouve donc Weimar?”, „Was kann ich nach dem Doppel-Abschluss studieren?”

Das waren einige der Fragen, die die Vertreter der Université Lumière Lyon 2 (Sonia O’Connor — Verantwortliche des MINERVE Programm, Philippe Wahl — Verantwortlicher der deutsch-französischen Lehrausbildung für Deutsch und Französisch, Camille Vern und Justine Bitam — EMK Studierende im 3. Jahr) und die der Bauhaus Universität Weimar (Marion Biet —Alumni EMK, Marie Czarnikow — wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Juniorprofessur Europäische Medienkultur) am 25. Und 26. November 2016, beim 18. Deutsch-Französischen Forum in Straßburg beantworten konnten.

Die Besucher aus Deutschland und Frankreich: Zukünftige Abiturienten in Begleitung ihrer Eltern, Studierende oder Professoren, die sich an den Informationsständen der zwei Partneruniversitäten erkundigt haben. Ob Kursinhalte und Berufsaussichten des Doppeldiploms, Aufnahmebedingungen, die Möglichkeit, Praktika zu absolvieren oder das Studentenleben in Weimar und Lyon; so viele Fragen, die sich jeder schon einmal vor dem Abenteuer "EMK" gestellt hat. Viele Personen zeigten sich an dem Doppeldiplom interessiert und hinterließen den Verantwortlichen ihre Mailadressen. Auch andere plurinationale Diplome waren bei beiden Ständen vertreten, wie beispielsweise der „EFMS”-Master („European Films and Media Studies”, Bauhaus-Universität Weimar, Université Lyon 2, Universiteit Utrecht), sowie die internationalen MINERVE-Studiengänge (Lyon 2).

Doch nicht nur knapp 160 Universitätslehrgänge wurden beim Forum vorgestellt, auch Unternehmen und Organisationen, wie die Deutsch-Französische Hochschule (DFH), der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) oder auch das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) waren anwesend. Die Besucher hatten ebenfalls die Möglichkeit an Konferenzen teilzunehmen, die von den verschiedenen Universitäten und Organisationen angeboten wurden. 

Somit war es in einem angenehmen Rahmen (Eröffnung des Weihnachtsmarkt am selben Wochenende: Plätzchen, Stollen und Kaffee standen den Messe-Ausstellern zur Verfügung), dass das Deutsch-Französische Forum in Straßburg stattgefunden hat. Eine Veranstaltung, die sehr entscheidend ist, um zukünftige Studenten über die Existenz und den Ablauf unseres deutsch-französischen EMK-Studiengangs zu informieren.