EMK

Blog

Auf den Gipfeln: Grenzenlose Freiheit und brennende Muskeln

24.01.2020 Karoline Siebert

Einmal über den Wolken stehen, das pochende Herz und sonst nur den kalten Wind und die heiße Sonne im Gesicht spüren. Einmal bis an seine Grenzen gehen, körperlich und psychisch und am Ende vollkommen stolz und mit schmerzenden Füßen nach Hause zurückkommen. Ein traumhaftes Erlebnis, das mir in Lyon ermöglicht wurde.

weiterlesen...

Spendenaufruf 2020

07.01.2020

Das, was der EMK Alumniverein leistet, ist mehr als die bloße Erinnerung an vergangene Zeiten. Wir wollen gemeinsam unsere Werte weiterentwickeln, den Kontakt pflegen, Ideen austauschen - und vor allem, uns einmal im Jahr im realen Raum begegnen. 

Bitte unterstützt unser nächstes Jahrestreffen 2020 in Deutschland!

weiterlesen...

Rückblick zum Jahrestreffen 2019

10.10.2019 Joanna Thurow

Der EMK-Alumniverein feiert Geburtstag! Nämlich den ersten Geburtstag des französischen EMK Alumnivereins. Und was gäbe es da Passenderes, als das Jahrestreffen in Frankreich zu veranstalten? Lille, im hohen Norden Frankreichs, erschien uns als geeigneter Ort für diese Premiere – und wir wurden nicht enttäuscht.
 

weiterlesen...

Mein Gap-Year nach dem Bachelor - ein Fazit

30.08.2019 Florica Gay

Nach mehreren ziemlich intensiven Monaten mit mehr oder weniger gut organisierten Umzügen und ohne einen wirklichen Plan, was ich später machen würde, verteidigte ich im September 2018 endlich meine Bachelorarbeit. Ohne die Zeit gehabt zu haben, nach einem Master zu suchen oder andere Pläne zu schmieden, entschloss ich mich dazu, eine Pause einzulegen. Und damit bin ich definitiv nicht die Einzige- es gibt wahrscheinlich genauso viele mögliche Formate für ein Sabbat-Jahr wie EMK Studenten.

weiterlesen...

Lyon oder: meine Entdeckung des Vereinslebens

04.02.2019 Annika Wappelhorst

Als ich Weimar nach zwei Semestern verlassen habe, glaubte ich zu wissen, was mir zweifellos fehlen würde: den wunderbaren Sternenhimmel beim Überqueren der Sternbrücke im nächtlichen Ilmpark anzusehen, Kommilitonen zufällig über den Weg zu laufen (ein Hoch auf das Kleinstadt-Leben) und einen Latte Macchiato mit Sojamilch für 1 € in der berühmten M18 (dem super gemütlichen Studierendenhaus) zu trinken. Doch bei meiner Ankunft in Lyon merkte ich schnell, dass mir Weimar doch nicht so sehr fehlen würde.

weiterlesen...