EMK

Christina

Christina Genet.jpg

2017 - 2020

Das war ich vor EMK: eine junge von Filmen begeisterte Abiturientin die die Welt besser verstehen wollte

Dorthin hat mich mein Weg anschließend geführt: in die Programmplanungsabteilung von Arte als Praktikantin

 

Die Weimarer Zeit


So lange war ich in Weimar: 3 Semester

Das habe ich in Weimar gemacht: in der Ilm baden, viele Filme schauen und mich im Lichthaus wie in meinem Wohnzimmer fühlen, Rotwein im Salon trinken, am Lagerfeuer im Kirschbachtal sitzen, meine erste WG-Party planen, in der Limona lernen und Bachelorarbeit schreiben, Spaziergangswissenschaften und Filmkritik entdecken

Mein Erleuchtungsmoment: die Entdeckung des weimarer WG-Lebens

Mein Kulturschockmoment: die endlosen Warteschlangen vor Fritz Mitte zu jeder Tageszeit

Daran werde ich mich erinnern: Bauhaus 100, Chai Tees und Zimtknuts mit FreundInnen in der Brotklappe, Schwedischkurse bei Håkan, wie ich Technomusik für mich gewonnen habe, die weimarer Spontaneität

 

Die Lyonnaiser Zeit


So lange war ich in Lyon: 3 Semester

Das habe ich in Lyon gemacht: mich für Anthropologie und Journalismus begeistern, eine merkwürdige „chez l’habitant WG-Erfahrung“ machen, im Bec de Jazz durch die Nacht tanzen, in Vieux-Lyon spazieren gehen und in der Epicerie gut essen

Mein Erleuchtungsmoment: als ich alle Metrolinien und -haltestellen in Lyon auswendig kannte

Mein Kulturschockmoment: das schulische Unisystem in Frankreich nach einem Jahr weimarer Freigeist neuentdecken

Daran werde ich mich erinnern: das abgedrehte Konzert von Deluxe auf dem Campus in Bron, wilde Nächte im Petit Salon, tolle Texte von Falk Richter im Goethe-Institut, meine herrliche EMK-WG

 

Außerdem


Da war ich noch: Couchsurferin in Schweden und eifrige Radioreporterin in Paris

Darin habe ich mich an der Uni besonders vertieft: der Lauf der Zeit im Film

 

Allgemein rückblickend


Das habe ich mitgenommen:
viele neue Fragen und Interessen, wunderbare FreundInnen und Erinnerungen!

Meine große Erkenntnis: mit EMK ist alles möglich

EMK war für mich:  die beste Entscheidung die ich nach dem Abi hätte treffen können

Zukünftigen EMKlern sage ich: deine Familie wird nie genau verstehen, was du studierst, also genieß einfach diese Zeit für dich, 3 Jahre vergehen schneller als du denkst!