EMK

Alexandra

Alexandra_Seidel.png

2010 bis 2014

Das war ich vor EMK: Frischgebackene, deutsch-französische Abiturientin

Das war ich nach EMK: Ein Stück weltgewandter

Dorthin hat mich mein Weg anschließend geführt: Zum Masterstudium nach Stuttgart

Die Weimarer Zeit


Das habe ich in Weimar gemacht: Das Kleinstadtleben genossen, angestoßen, im Kino gelernt, dort gewandelt wo Goethe war, WG-Hopping

Mein Erleuchtungsmoment: Deutschland ist ein Dialektland

Mein Kulturschockmoment: Thüringer Frauenfrisuren

Daran werde ich mich erinnern: Die IC-Strecke durch das Saale-Tal, "Alles ist Medium", das Radio-Seminar, den Backup Clip Award, die Kurztrips nach Dresden und die Vorlesungen bei Frau Voss

Die Lyonnaiser Zeit


Das habe ich in Lyon gemacht: Soziologie, Salat und Patisserien gegessen, gesteppt (überall, irgendwie), mich in die Tram gequetscht, eine Webseite gegründet

Mein Erleuchtungsmoment: Kommunikation ist alles

Mein Kulturschockmoment: Das anfängliche Fremdfühlen in der zweiten Heimat

Daran werde ich mich erinnern: Das Sitzen an den Quais, das Lichterfest, das Seminar Journalistisches Schreiben, das Lachen von Frau Rozzonelli, unsere EMK-3er-WG

Außerdem


Da war ich noch: 2 Monate in Paris, 3 Monate in Straßburg (Praktika)

Darin habe ich mich an der Uni besonders vertieft: Die Abgründe der Medienphilosophie

Allgemein rückblickend


Das habe ich gelernt: Deleuze zu lesen

Das habe ich mitgenommen: Weisheit und Wagnis... und viele Vintage-Klamotten

EMK war für mich: Ein guter Startpunkt fürs weitere Leben

Zukünftigen EMKlern sage ich: Stürzt euch da rein!