EMK

Luisa

Luisa Metz

2016 bis 2020

Das war ich vor EMK: Planlos darüber, was ich im Leben machen

Das war ich nach EMK: Etwas weniger planlos, im Master in Kulturvermittlung 

 

Die Weimarer Zeit


So lange war ich in Weimar: 1 ½ Jahre

Das habe ich in Weimar gemacht: Sehr viel Kaffee und Kakao im Café s140 getrunken, mich im UniTV und im Café s140 engagiert

Mein Erleuchtungsmoment: Fast jeder einzelne Kurs in Weimar

Daran werde ich mich erinnern: Die vielen Momente im Café s140 und die Menschen, die man dabei kennenlernt

Die Lyonnaiser Zeit


So lange war ich in Lyon: 1 ½ Jahre

Das habe ich in Lyon gemacht: Viele Minuten meines Lebens damit verbracht, bei Grange Blanche auf einen Platz in der Tram zu warten

Mein Kulturschockmoment: Student*innen, die in der Vorlesung jeden Satz mitschreiben, Anwesenheitspflicht in der Uni

Daran werde ich mich erinnern: Als die Klausurenphase in Lyon wegen der Streiks und Besetzungen der Uni abgesagt wurde, während die ganze Stadt im Festivalfieber der nuits sonores war


Außerdem


Da war ich noch: In Mainz und Paris für Praktika

Darin habe ich mich an der Uni besonders vertieft: Die Ausstellung dokumentarischer und journalistischer Fotografie (mein Bachelorarbeitsthema)


Allgemein rückblickend


Das habe ich mitgenommen: Mit jedem Umzug mehr Gepäck und sehr viele Plakate

EMK war für mich: Fast wie eine große Familie

Zukünftigen EMKlern sage ich: Nach dem Studium versteht man besser, was man eigentlich studiert hat